Die Lichtlösung

St Martin Tower: Leuchtendes Juwel der Frankfurter Skyline

Im St Martin Tower sorgt eine gesamtheitliche LED-Lichtlösung von Zumtobel für abgestimmtes Arbeitslicht und eine inspirierende Raumatmosphäre. Die Lichtlösung kombiniert Flexibilität sowie Energieeffizienz mit bemerkenswerter Eleganz.

SEQUENCE track © Zumtobel

Die Sonderlösung SEQUENCE track in den Büroräumlichkeiten sticht dabei besonders hervor. Sie bietet alle Voraussetzungen, um sowohl unter ergonomischen Gesichtspunkten blendfreies Direktlicht auf die Arbeitsplätze zu lenken als auch um durch den Indirektanteil die Decke aufzuhellen und so eine angenehme Raumatmosphäre zu schaffen. Die Lichtlösung ist durch ihr filigranes Erscheinungsbild und die kühle Lichtfarbe mit 4000 K Farbtemperatur außerordentlich ästhetisch. Drei oder fünf der nur 25 mm flachen LED-Module können bedarfsgerecht an den abgependelten Tragschienen installiert werden, wodurch  die notwendige Flexibilität bei Neuvermietung oder Umnutzung garantiert wird.

Das Lichtmanagementsystem LUXMATE LITENET, verknüpft mit dem fast unsichtbaren Präsenzmelder in der Tragschiene und dem Tageslichtmesskopf auf dem Dach, sorgt dabei für eine exzellente Energieeffizienz. Abhängig vom Tageslichtangebot wird Kunstlicht ergänzt, sodass bei Anwesenheit von Personen im jeweiligen Büro abgestimmtes Licht für alle Sehaufgaben zur Verfügung steht. Zudem werden die Jalousien entsprechend des Sonnenstands automatisch verfahren. Trotz dieser automatisierten Vorgaben, können die Mitarbeiter die Lichtstimmung individuell an ihre eigenen Bedürfnisse anpassen. Dafür gibt es Enocean-Funkschalter, die überall befestigt werden können und so der Flexibilität beim Bürolayout Rechnung tragen.

Dank LUXMATE LITENET und SEQUENCE track steht abgestimmtes Licht für alle Sehaufgaben zur Verfügung © Zumtobel

In den dunkleren Stunden entfaltet das multifunktionale LED-Lichtwerkzeug SUPERSYSTEM als Sonderlösung in der Gastro-Erlebniswelt seinen Charme. Dazu wurden schwarzlackierte Profile mit LED-Strahlern zwischen den perforierten Aluminiumlamellen der Deckenkonstruktion eingebaut. Hier liegt der Schwerpunkt auf der brillanten Lichtwirkung, das filigrane SUPERSYSTEM bleibt im Verborgenen.

Die weiteren Räumlichkeiten des St Martin Towers werden mit PANOS inifinity und DIAMO LED-Downlights sowie DIAMO Wallwashern und CARDAN LED Einbauleuchten elegant und situationsgerecht in Szene gebracht.

Das von den Architekten msm meyer schmitz-morkramer zusammen mit Zumtobel entwickelte Beleuchtungskonzept für das gesamte Gebäudeensemble ist die Basis. Für dessen Umsetzung sorgte die enge Zusammenarbeit mit K. Dörflinger Gesellschaft für Elektroplanung mbH & Co. KG, Allendorf, sowie mit EGT Gebäudetechnik GmbH, Triberg.

Partner:
Bauherr:
Immo Hansa Beteiligungsgesellschaft mbH
Architekt:
msm meyer schmitz-morkramer
Lichtplaner:
K. Dörflinger in Zusammenarbeit mit msm meyer schmitz-morkramer
Elektroplanung:
K. Dörflinger Gesellschaft für Elektroplanung mbH & Co. KG
Elektriker:
EGT Gebäudetechnik GmbH